Apfelküchle mit Vanillesoße

Das Rezept für die Apfelküchle stammt aus meinem Kochbuch Echt Schwäbisch. Apfelküchle mag ich einfach sehr gerne und mit etwas Minzpesto wird ein einfaches Gericht zu einem richtigen Gaumenschmaus.

Die Sahne mit Milch, Rohrzucker und Vanille in einem Topf geben und alles zusammen kurz aufkochen lassen. Eigelb, Stärke und Honig in einer Schüssel verrühren und langsam in die Milchmasse einrühren, alle zusammen langsam erhitzen bis die Masse an Bindung gewinnt. Anschließend vom Herd ziehen und stehen lassen.

Das Mehl mit dem Ei, der Milch und dem Zucker zu einem Teig verrühren. Den Apfel schälen, das Kerngehäuse ausstechen und in 8 gleichmäßige Scheiben schneiden. Das Öl zum frittieren erhitzen. Die Apfelscheiben nach und nach durch gut durch den Teig ziehen und langsam in dem Fett ausbacken bis die Apfelküchle goldbraun und schon gebacken sind. Anschließend aus dem Fett nehmen und auf einem Papiertuch abtropfen lassen. Die Apfelküchle auf die Teller verteilen und mit etwas gemahlenem Zucker bestreuen. Die Sauce angießen und servieren.

Tipp: Zu den Apfelküchele eignet sich auch super ein wunderbares Vanilleeis und ich mag es gerne mit einem hausgemachten Minzpesto. Nehmen Sie einfach  einen halben Bund Minze her, 1 EL geröstet Pinienkerne, 4 EL Sonnenblumenöl und 1 EL Zucker. Alles zusammen mixen und über das Eis geben.

Zutaten:

Für die Vanillesoße
250 g Sahne
125 g Milch
2 EL Rohrzucker
5 Msp Vanille
2 St Eigelb
2 El Stärke
1 TL Honig

Für die Küchle
Gemahlener Zucker
100 g Mehl
2 St. Ei
50 g Milch
1 EL Zucker
1 St. Äpfel groß
Öl zum Frittieren